www.sidecar-motocross.ch


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Der Start

Sie sind Besucher Nr:

Gönnerfahren

Wir werden an dieser Stelle bekannt geben, wann und wo dieses stattfinden wird.

-+-NEWS-+-NEWS-+-NEWS-+-NEWS-+-NEWS-+-NEWS-+-NEWS-+-NEWS-+-NEWS-+-




30. September 2011

Nun ist die Saison vorbei. Das Team konnte die Schweizermeisterschaft auf dem guten 8. Rang beenden. Die Europameisterschaft auf dem sehr guten 14. Rang.
Herzliche Gratulation.




30. August 2011

Das vergangene Rennen verlief dem Team wohl nicht ganz wie verhofft. Eine leichte unzufriedenheit war jedenfalls merkbar am Abend. Obwohl die Rangierungen (10. und 11.) in den beiden Läufen waren gut. Das Terrain war auch nicht ganz einfach, da am Samstagnachmittag ein starker Regen die Piste aufweichte welche dann erst im Verlaufe des Sonntags abtrocknete und dann viele Schläge hatte.



24. August 2011

Das drittletzte SAM- Rennen dieser Saison ist auch vorbei. In Schleitheim fand dieses letzten Sonnteag statt. Bei heissem Sonnenschein konnte das Team die Plätze 7, 11 und 8 herausfahren welches einen 9. Tagesrang ergab.
Im zweiten Lauf hatten die beiden Glück, dass sie nicht stürzten als sie in der letzten Runde nach einem missglückten Angriff bei einem Sprung, auf weichem Untergrund landeten. Leider verlohren sie dabei noch 2 Plätze. Aber ausser ein paar Prellungen ist nichts passiert.
Nächsten Sonntag findet der vorletzte Schweizermeisterschaftslauf im Zürcher Weinland in Dätwil statt.




12. Juli 2011

Das vierte Rennen der Europameisterschaft fand in Grossbrittanien statt. So fuhren wir am Donnerstag nachmittag bereits los Richtung Long Lane, was etwa 30km nordwestlich von Birmingham liegt.
Am Samstag Morgen fuhren wir noch nach London hinein. Leider gab es Probleme mit der U-Bahn und desswegen mussten wir auf die Doppelstockbusse umsteigen, welche aber verkehrsbedingt nicht so schnell vorwärts kommen. So blieb uns dann nicht so viel Zeit und kehrten bald schon wieder zu den Fahrzeugen zurück.
Am Sonntagmorgen fanden wie gewohnt zwei Trainings statt. Während dem Mittag war die Fahrervorstellung und gleich danach startete der erste Lauf. Die gut bewässerte, sandartige Strecke wurde erwartungsgemäss immer tiefer und holpriger. Stefan und Michael meisterten den Lauf aber ohne grosse Patzer und fuhren auf dem 11. Rang über die Ziellinie. Im zweiten und im dritten Lauf wurde die Strecke noch schlechter. Es bildeten sich teils sehr tiefe Gräben. Doch wieder machten die beiden das beste daraus und fuhren sicher und unfallfrei jeweils auf dem 12. Rang durchs Ziel. In der Tageswertung erreichten sie mit diesen Rangierungen den guten 12. Rang. Auf der Meisterschaftsrangliste konnten die beiden erneut einen Rang nach vorne klettern und liegen jetzt auf dem 14. Rang.




28. Juni 2011

Am Samstag 25. Juni fuhr das Team los Richtung Östreich wo am Sonntag in Feldkirch das nächste Rennen zur Schweizermeisterschaft statt fand.
Der erste Lauf musste etwa 3 Runden vor Schluss abgebrochen werden, wegen eines Unfalles. Er wurde aber gewertet und die beiden erkämpften sich den hervorragenden 6. Rang.
Auch der zweite Lauf sah vielversprechend aus. Doch leider mussten die beiden in der dritten Runde das Rennen aufgeben wegen einer Reifenpanne am Vorderrad. Schade.
Zur Zeit fahren Stefan und Michael sehr starke Rennen. Es ist wunderbar, zu zuschauen. Nach der etwas unglücklichen Saison letztes Jahr, mit einigen Unfällen, sind sie dieses Jahr sehr sicher und trotzdem kämpferisch unterwegs. Weiter so...



21. Juni 2011

In Ederswiler (JU) fand am 19. Juni das dritte Rennen der Schweizermeisterschaft statt. Zum Glück sah die Strecke nicht so aus, wie das Fahrerlager... Der Regen vom Samstag verwandelte dieses in eine Sumpflandschaft.
Ederswiler ist eine Strecke, welche dem Team Zaugg - Beutler liegt. Schade, klappen die Starts noch immer nicht perfekt...
Im ersten Lauf kamen die beiden auf dem 12. Rang aus der ersten Kurve. Im Verlaufe des Rennens konnten dann aber noch ein paar Gegner überholt werden und den Lauf auf dem 9. Rang beenden. Die beiden steigerten sich dann mit jedem Rennlauf: Der zweite konnte auf dem sehr guten 7. Rang und der letzte sogar auf dem hervorragenden 6. Rang beendet werden.




16. Juni 2011

Am Pfingstmontag fand das dritte Rennen zur Europameisterschaft in Deutschland statt. dazu reisten wir am Samstag nachmittag ab. Am Sonntag morgen fuhren wir nach Kerpen zum Michael Schumacher Kart-Center um einige Runden zu fahren und dien Sonntag etwas anders zu gestallten als nur auf dem Rennplatz zu warten.
Am Montagmorgen ging es dann im Gelände los. Um 9.30 Uhr war das erste Training, um 11.00 Uhr das zweite. Beide verliefen problemlos.
Um 13.30 Uhr startete dann der erste Rennlauf. Leider ging schon früh im Rennen der Motor aus, welcher dann nicht mehr gestartet werden konnte. Da auch der Kickstarter ein Problem bereitete und man nicht wusste, ob der Motor nur desswegen nicht mehr anlief, entschied sich das Team, diesen zu wechseln.
Im zweiten Lauf starteten die beiden dann sehr gut. Leider kam es dann nach einem Unfall zum Rennabbruch und anschliessendem Neustart. Dieser verlief dann weniger gut. Stefan und Michael kämpftem aber gut, blieben aber lange hinter einem Belgier hängen und erreichten den 17. Laufrang.
Nach dem Start des dritten Laufes, liessen sie es aber dann nicht anbrennen und konnten den selben Belgier rasch überholen. Bei einigen anderen Teams bemerkte man dann die Müdigkeit und ausserdem gab es einige Ausfälle. Somit kamen die beiden auf dem 11. Laufrang ins Ziel.
Wegen des frühen Ausfalles im ersten Lauf erreichten die beiden leider "nur" den 18. Tagesrang, konnten aber in der Meisterschaft den 15. Rang verteidigen.




1. Juni 2011

Da Michael am Freitag heiratete musste Stefan sich einen anderen "Plampi" suchen. Ein Holländer, Roel Berben, meldete sich und so reisten wir vergangenen Samstag mit reduziertem Team nach Belgien. Dort trafen sich die beiden am Samstag abend zum ersten mal und tranken ein Bierchen zusammen.
Am Sonntag Morgen fand dann das erste Training statt. Die beiden harmonierten von Anfang an gut miteinander. Auch das 2. Training sah gut aus und so konnten die beiden am Nachmittag die 3 Läufe in Angriff nehmen. Trotz extremer Staubentwicklung und erst und erst 2 gemeinsamen Trainings konnte das Gespann mit der Nummer 44 einen 17. und zwei 16. Ränge herausfahren. Super gemacht Jungs....




31. Mai 2011

Am Sonntag 22. Mai startete das Team in Emmingen (D) zu einem weiteren Lauf der Schweizermeisterschaft (SAM). Leider gibt es dazu kein Video, da ich nicht dabei war.
Wegen schlechtem Wetter konnten auch nur 2 Rennläufe ausgetragen werden. Unter "Die Rangliste" könnt Ihr die Klassierungen der vergangenen Rennen ansehen.




19. Mai 2011

Letztes Wochenende fand in Oss (NL) das erste Rennen zur diesjährigen Europameisterschaft (IMBA) statt.
Leider trat bereits im ersten Lauf ein Problem mit dem Motor auf. Dieser tönte nicht mehr schön - wahrscheinlich ein Pleuellagerschaden - konnte aber den Lauf auf dem 21. Rang zu Ende fahren. So wurde zwischen den Läufen der Motor durch unsere beiden mitgereisten Mechanikern, Eru und Peter, gewechselt.
Leider lief danach auch der zweite Lauf nicht ganz nach den Wünschen von Stefan und Michu. Zudem wurde der sandige Boden immer tiefer und wieder konnten die beiden als 21. das Ziel passieren.
Wie sich nach dem Lauf herausstellte war auch dieser Motor nicht ganz in Ordnung und verlohr eine Menge Öl. Das Team entschloss sich dann, im letzten Lauf nur 4 Runden zu fahren, um sicher Qualifiziert zu sein. Nach dem Startcrash und dem darausfolgenden Rennabbruch entschloss sich Stefan denn aber doch den Lauf zu Ende zu fahren, da die vorgenommenen Massnahmen während der Pause den Ölverlust mindern konnten. Zum Glück, denn der letzte Lauf konnten die beiden dann auf dem guten 14. Rang beenden, was dann in der Tagesrangliste doch noch für den 17. Rang reichte.




14. April 2011

Das erste Rennen der Schweizermeisterschaft (SAM) 2011 fand letzten Sonntag in Wohlen statt.
Leider fehlt nach dem Verletzungspech der letzten Saison und dem daraus resultierendem Trainingsmangel, noch etwas die Kondition. Im 2. Lauf wurde Stefan unnötigerweise "abgeschossen" als ihn ein schnelleres Gespann überrundete. Dieses Team ist leider für solche oder ähnliche Aktionen bekannt.
Das Video ist online, ebenfalls ist die Rangliste verlinkt. Ich hoffe, die Fotos funktionieren nun auch wieder. Die Videos der letzten Saison habe ich aus Platzgründen von der Website gelöscht.




6. April 2011

ES GEHT WIEDER LOS!!!

Letzten Sonntag fuhr das Team Zaugg - Beutler sein erstes Rennen seit Stefans Fussgelenkbruchs Ende letzter Saison.
Das Lizenzfreie Motocross fand in Wohlen (AG) statt, wo nächsten Sonntag, 10. April 2011, auch bereits das erste Rennen zur diesjährigen Schweizermeisterschaft ausgetragen wird.
Letztes Wochenende hatte das Team etwas Pech und musste im zweiten Lauf das Rennen wegen eines Kupplungsdefekts leider aufgeben.

Ich bin etwas im Rückstand und entschuldige mich, dass die Fotos nicht funktionieren. Ich werde dies so rasch wie möglich korrigieren. Ebenfalls werde ich die Termine hochladen. Die letztjährigen Videos werde ich löschen um Platz zu schaffen für die neuen.




22. November 2010

Nun melden wir und auch endlich wieder einmal. Ich (der Webmaster) möchte mich entschuldigen, dass es so lange gedauert hat, bis nun endlich wieder News veröffentlicht werden.
Der Saisonabschluss ist dem Team leider etwas anders verlaufen als geplant. Am letzen IMBA - Rennen in Holland hat sich Stefan das linke Fussgelenk gebrochen. Nach einem guten Start zum 2. Lauf stürzten mehrere Gespanne auf der Innenseite der ersten Kurve. Stefan wollte rechts vorbeifahren, wurde aber, weil es eine Linkskurve war von anderen Konkurenten abgedrängt. Er schlug sein Bein so unglücklich an einem Fussrasten eines gestürzten Seitenwagens an, dass sein Gelenk zu Bruch ging.
Aus diesem Grund wird es nun dieses Jahr auch kein Gönnerfahren, sondern ein Gönneressen geben. Weitere Details dazu werdet Ihr auf der Startseite finden.




7. September 2010


Das letzte SAM Rennen der Saison fand letzten Sonntag statt. Michael hatte Probleme mit dem Knie wegen des Unfalls im Rohrbachgraben. Trotzdem konnten die beiden drei gute Läufe unfallfrei nach Hause fahren. Mit einem 9., 7. und 6. Rang konnten sie sich den 8. Rang sichern und in der Schweizermeisterschaft den 6. Rang erkämpfen. Ein hervorragendes Resultat in dieser starken SM dieses Jahr.
Da dieses Jahr der Cup für die beiden keine Priorität hat, der IMBA - Lauf in Holland aber noch ansteht, werden die beiden, um Michaels Knie wieder Fit zu kriegen, auf die Teilnahme am Rasenrennen Koppigen verzichten.



31. August 2010

Mit dem Heimrennen, welches zugleich noch zur Europameisterschaft zählte, kann das Team zufrieden sein. Im ersten Lauf hatte das Team leider etwas Pech und Michael fiel in einer Kompression aus dem Beiwagen. Trotzdem konnte der Lauf auf dem 15. Rang beendet werden. Im zweiten Lauf war es die zweite Kurve, welche ihnen, aber auch einigen anderen. zum Verhängniss wurde. Ein anderes Gespann blieb stehen und so konnte nicht sofort eine Lücke gefunden werden da noch einige von den 26 gestarteten Seitenwagen durch diese enge Kurve mussten. Wieder war es der 15. Rang, welcher den beiden blieb. Der dritte Lauf dann, war der härteste. Michael hatte Probleme mit dem Knie. Trotzdem gelang es den beiden, den 12. Rang heraus zu fahren. Somit blieb am Ende des Tages der 14. Schlussrang. In der EM sind die beiden somit zur Zeit auf dem 13. Zwischenrang.



24. August 2010

Vergangenen Samstag war das traditionelle Motocross Walde angesagt. Zum Rennen gibt es nicht viel zu sagen, da das Team nur am ersten Lauf starten konnte. Stefan bemerkte während des Rennens, dass der Lenkkopf spiel hat, was sich dann nach der Demontage als Lagerschaden herausstellte. Die Ersatzteile kamen leider nicht rechtzeitig zum zweiten Lauf. Ich (der Webmaster) denke aber, dass es im nachhinein vielleicht gar nicht so schlecht war, wegen des harten Rennens am Sonntag.
Am Mittag wurde in Walde bereits das Spanferkel auf den Spiess gesteckt und über dem Feuer gedreht. Es ist nun bereits das 3. Jahr, dass die "Sitewägeler" ein Spanferkel zubereiten. Es ist immer wieder ein Hit. Trotz einigen Pannen mit dem Spiess während des Bratens, war die Sau wieder SAUGUT!!! Bereits zum zweiten mal, wurde im Anschluss das Video der vorherigen Saison angeschaut, welches wieder sehr knapp fertig wurde. Vielen Dank für die Express - Lieferung des Beamers.
Am Sonntag fuhren Michael und Stefan nach Dätwil im Zürcher Weinland. Der nächste Lauf der Schweizermeisterschaft war angesagt. Bei sehr heissem Wetter und einer schönen aber harten Piste wurden ein Training am morgen und zwei Rennläufe am Nachmittag gefahren. Die beiden umrundeten die Strecke sauber und fehlerfrei und konnten vom Pech von anderen Teams profitieren, was ihnen den 5. Gesamtrang einbrachte. Das ist ein gutes Resultat in anbetracht, dass die beiden die erste Saison SAM fahren. Wichtig ist, erfahrung zu sammeln, sauber fahren und so wird dann auch der Speed kommen. Nächsten Sonntag wird im Rohrbachgraben Europameisterschaft (IMBA) sein, wo die beiden auch starten werden. Wie immer freuen sie sich auf Besuch im Fahrerlager und Unterstützung am Streckenrand.




17. August 2010

Das IMBA Rennen von Belgien fand nicht wie angekündigt in Kapelle-op-den-Bos statt, sondern in Rognée. Wir nahmen am Freitag abend den Weg unter die Räder mit den Sigi Brother's im Schlepptau. Die Strecke sah am Samstag vielversprechend und schnell aus. Leider kam am Sonntag morgen vor dem 1. Training der Regen und somit wurde aus der Speedbahn eine Eisbahn.
Der erste Lauf verlief dann aber trotzdem gut, bis der Benzinschlauch leider abfiel. Bis dieser wiedre montiert war und der Motor auch wieder lief, ging viel Zeit verlohren. Trotzdem konnten sie sich noch als 24. Platzieren.
Der 2. Lauf verlief eigentlich problemlos. Mit einer ruhigen und überlegten Fahrweise konnten die beiden, die immer rutschiger werdende Strecke umrunden. Als 15. waren sie das zweitbeste Schweizer Team.
Vor dem dritten Lauf konnte jedes Land abstimmen, ob überhaupt noch gefahren wird oder nicht. Die Mehrheit der Länder war dafür, dass noch gefahren wird. Allerdings kamen dann nur 5 Gespanne durch die zweite Kurve. der ganze Rest des Feldes verwickelte sich zu einem Knäuel. Somit wurde das Rennen abgebrochen und der Lauf gestrichen. Es wäre schlicht sinnlos und zu gefährlich gewesen, nochmals neu zu starten.


11. August 2010

Am vergangenen Wochenende fand das Heimrennen des Teams Siegenthaler - Siegenthaler in Dieterswil statt. Stefan und Michael konnten als viertes Team an den Startbalken. Der Start zum ersten Lauf verlief gut. Leider verlor aber Stefan schon in der ersten Runde seine Brille. Trotzdem konnte nach rundenlangem Kampf mit dem Team Wülser - Herren, die Ziellinie auf dem 4. Rang überquerrt werden.
Der zweite und dritte Lauf fanden am Sonntag statt. Die Starts verliefen sehr gut. Im zweiten Lauf konnte nach der ersten Kurve das führende Team Loosli - Rentsch überholt werden. Leider hielt die Führung nur knapp 2 Runden. Wieder war es der 4. Rang, welcher dem Team blieb. Im dritten Lauf wurden die beiden in der ersten Kurve von zwei anderen Teams in Sandwich genommen. dadurch stürzten die beiden beinahe und der Notstopp wurde dabei gezogen. Als allerletztes Team konnten sie dann endlich das Rennen doch noch in Angriff nehmen. Trotz einem kleinen weiteren Missgeschick konnte der 6. Rang erfahren werden.





19. Juli 2010

Bereits ist über eine Woche seit dem letzten Rennen des Teams Zaugg - Beutler vergangen. Am Samstag 10. Juli wollten die beiden am MXRS in Günsberg einen Lauf des Sidecarcups fahren. Wegen des zu schönene Wetters und der daraus folgenden Trockenheit musste der Versanstallter immer wieder die Strecke wässern. Wegen der daraus resultierenden Verspätung, konnten die Seitenwagen nur ein Training fahren.
Nach dem Training, einigen Fachsimpeleien und einem Stück Fleisch fuhren wir mit dem Team- Bus los richtung Obernheim wo die beiden am Sonntag weitere drei Läufe der SAM bestritten.
Das Pech verfolgte sie bereits schon (oder zum Glück???) im Training. In der SAM wird das Training und das Zeittraining (Qualifikation) in der gleichen Einheit absolviert. Der Beginn der Quali wird mit der grünen Fahne signalisiert. Schon in der ersten Runde mit grüner Fahne riss den beiden die Kette. Somit hatten sie keine Qualifikationszeit und mussten als letzte an den Startbalken. Allerdings waren sie die einzigen, welche in der 2. Reihe starten mussten, was aber besser war als der letzte Platz am Balken selber. Die Strecke in Obernheim gefiel den beiden nicht so gut. Trotzdem konnte in allen 3 Läufen der 6. Rang in der Kategorie Inter erfahren werden.
Herzliche Gratulation




8. Juli 2010

Ich habe 2 Karten von der Reise nach England erstellt. Die Hinreise und die Rückreise verliefen sehr unterschiedlich. Aber ihr werdet es sehen, wenn ihr beide Karten betrachtet.
Ausserdem habe ich wieder einmal ein paar Fotos online gestellt. Vielen Dank den Fotografen Stefan, Andrea und Sonja.
Das kommende Wochenende wird das Team Zaugg - Beutler am Samstag in Günsberg am MXRS teilnehmen und am Sonntag ein SAM Rennen in Obernheim (D) bestreiten. Gute Reise und Viel Glück




5. Juli 2010

Bevor ich zum Rennen von gestern in Ederswiler etwas schreibe noch dies: Das Video im wmv- Format von England ist noch nicht online. Irgendetwas funktioniert da nicht wie es sollte. Ebenfalls fehlt das Video von Ederswiler auch noch. Dies wird wahrscheinlich auch nicht diese Woche hochgeladen. Ich war noch nie so nah an einem so fürchterlichen Sturz dabei. Im moment mag ich ehrlich gesagt dieses Video nicht anschauen und bearbeiten.

Sorry!!!

Mir schwirrt eh noch etwas anderes im Kopf herum bezüglich der Veröffentlichung der Videos. Ich werde dies ausprobieren. Sollte es funktionieren, hoffe ich dann auf die Fairness aller, dass sie die Videos nicht selber brennen werden und damit "hausieren".

Nun zum Rennen in Ederswiler im Rahmen der SAM:
Den ersten Lauf verpasste ich leider, da ich mich zuwenig informiert hatte. Aber wie man hörte, lieferte sich das Team einen tollen Zweikampf mit dem Gespann Pflugshaupt - Michel, welchen unsere Helden für sich entscheiden konnten und den guten 8. Rang erreichten.
Im 2. Lauf war scheinbar in der ersten Kurve etwas ein Gerangel. Dank der tollen Reaktion der beiden konnten sie die erste Runde auf dem 9. Rang beenden. In der zweiten Runde konnten sie sich dann sogar noch auf den 8. Rang vorkämpfen mussten sich dann aber im Laufe des Rennens noch von 2 anderen Teams geschlagen geben, was den den immer noch guten 10. Laufrang ergab.
Den schlechtesten Start erwischten die beiden im letzten Lauf, als sie nach der ersten Runde aber trotzdem noch auf dem 11. Rang lagen. Runde um Runde konnten sich Stefan und Michael nach vorne kämpfen und lagen bei Rennabbruch in der letzten Runde auf dem guten 8. Rang.
In der Tagesrangliste ergab dies dann den 9. Rang, womit das Team sicher zufrieden sein kann.
Nächstes Wochenende startet das Team am Samstag auf der sehr schönen Strecke in Günsberg zu einem Lauf des Sidecarcups. am sonntag findet dann ein weiteres Rennen der SAM in Obernheim (Deutschland) statt.




5. Juli 2010

Vorletzten Sonntag, dem 27. Juni fand das zweite Rennen der IMBA statt. Wir konnten die weite Reise nach England mit dem Team Lüscher - Gloor im Lastwagen zurücklegen. In Luxemburg traffen wir dann auch noch das Team Pflugshaupt - Michel wodurch die ansonsten schon lustige Gesellschaft noch lustiger machte.
Die Trainings und die Rennen fanden alle am Sonntag statt. Die knochentrockene und steinharte Piste wurde dermassen aufgerissen und gewässert, dass die Fahrten zu regelrechten Schlammschlachten wurden.
Das erste Training ging etwas in die Hosen, da nach einem leichten "Umfaller" der Motor weder angekickt noch angeschoben werden konnte. Es war der neue 4-Gang Motor eingesetzt welcher anscheinend zu stark verdichtet war. Nach einem stressigen Motorenwechsel zwischen den Trainings wurde das Wochenende mit dem alten 3-Gänger bestritten, welcher wie eh und je problemlos lief und läuft.
Den ersten Lauf wurde auf dem 19. Rang beendet. Ein unbeabsichtigtes entfernen des Notstopps während der Fahrt kostete einige Plätze. Der zweite Lauf wurde anschliessend auf dem 14. Rang und der letzte Lauf auf dem 13. Rang beendet. Auf der Tagesrangliste sicherte sich das Team somit den 14. Schlussrang von 31 gestarteten Gespannen.
Die Leistungen der Schweizer Teams waren allgemein sehr gut. Lüscher - Gloor wurden 3., Stockfleth - Baumgartner 5., Pflugshaupt - Michel 8. und der Pechvogel des Tages, nach einem Unfall im zweiten Lauf, Koch - Strauss 21. Den ersten Lauf konnten die beiden auf dem 3. Rang beenden und beim Unfall lagen sie auf dem 2. Rang.




16. Juni 2010

Wieder ist ein Rennen vorbei. In Schleitheim/ Oberhallau fand das 3. Rennen der diesjährigen Schweizermeisterschaft der SAM statt.
Der erste Lauf konnte noch im trockenen gefahren werden. Das Team konnte sich auf den letzten Metern noch am Team Bürgler - Betschart vorbei schmuggeln und sich so den 10 Rang sichern.
Vor dem zweiten Lauf begann es zu Regnen. Leider war die Zeit zu knapp, um noch die Reifen zu wechseln. Nach einem guten Start mussten die beiden aber leider das Rennen aufgeben. Durch die mangelnde Traktionen wegen den nicht optimalen Reifen für dieses Terrain war das Gespann zu langsam und der Radkasten des Seitenwagenrades füllte sich mit Dreck. Dieses blieb dann stehen und ein geradeaus fahren war nicht mehr möglich.
Für den dritten Lauf wurde dieses Problem dann behoben und die Reifen gewechselt. Der Regen hatte inzwischen aufgehört aber es begann wieder zu tröpfeln. Nach einem schlechten Start konnten sie dank guter Linienwahl vor und um die erste Kurve einige Ränge zurück kämpfen. Während des ganzen Laufes wurde sauber und kontrolliert Runde um Runde abgespuhlt und einige Konkurenten konnten überholt werden. Sie erreichten das Ziel auf dem guten 8. Rang.
In der Schlussabrechnung konnte das Team Zaugg - Beutler, trotz des verpatzten 2. Laufes der 10. Rang erreicht werden.
Herzliche Gratulation



9. Juni 2010

Am vergangenen Wochenende fand in Stüsslingen (SO) ein MXRS - Rennen statt. Michael fühlte sich wieder fit und so startete auch das Team Zaugg - Beutler wieder.
Leider sind die beiden diese Saison wohl etwas vom Pech verfolgt. Den Lauf am Samstag und dem ersten am Sonntag beendeten sie als gute 5. beziehungsweise 4. platzierte. Der dritte und letzte Lauf endete aber leider wieder in einem Sturz. Zum Glück ist aber beiden nichts weiteres passiert.
Auf der Seite "Die Rangliste" sind die Klassierungen von den bisherigen Rennen verlinkt.




1. Juni 2010

Am Pfingstmontag fand in Wisskirchen (D) der erste Lauf der IMBA (Europameisterschaft) statt. Da Michael noch nicht einsatzbereit ist (Rückenwirbelprellung zusätzlich zur Hirnerschütterung), startete Stefan mit Simon Wälti als Beifahrer. Sie erreichten im 1. Lauf den 17. Rang und anschliessend 2mal den 14. Rang, was den 16. Schlussrang ergab.

Vergangenes Wochenende war das MXRS- Rennen in Willisau angesagt, welches zum Sidecarcup zählt. Das Team entschloss sich, zugunsten Michaels Gesundheit, nicht zu starten.
Es konnte sowieso nur ein Training und ein Rennlauf am Samstag gefahren werden, da aufgrund des schlechten Wetters am Sonntag alle Rennen abgesagt.

Das Wetter soll nächstes Wochenende laut Wetterbericht besser werden. Wir hoffen, das Team kann dann wieder starten und die Rennen können durchgeführt werden.

Neu sind nun auch Homepages von anderen Teams verlinkt. Zu finden sind diese unter " Die Links". Sollten andere Teams auch eine Internetseite haben, bitte ich sie, mir eine E-Mail zu schicken oder sie mir auf dem Rennplatz zu nennen, damit ich sie auch verlinken kann.

Selbstverständlich ist das Video von dem einen Lauf in Willisau auch online. Bezüglich der Formate lasse ich mir noch etwas einfallen, da das wmv-Video grottenschlecht ist. Diejenige, welche das mp-4Video nicht ansehen können, können es noch mit dem VLC-Player versuchen. Laut Michael Ellenberger scheint es damit einigermassen zu funktionieren.




19. Mai 2010

Das Wochenende in Attiswil verlief für das Team sehr unglücklich. Im ersten Lauf am Samstag fiel Michael leider aus dem Beiwagen und zog sich eine leichte Hirnerschütterung zu. Somit war das Rennen für die beiden gelaufen.
Der Boden war aufgeweicht, aber nicht matschig. Das heisst sehr griffig. Kleine Fehler welche bei trockenem Boden zu rutschern führen und leicht verziehen werden, führten zu stürzen. Nicht nur bei den Seitenwagen. Auch die Solo- Kategorien und die Quads hatten zu kämpfen. Leider gab es viele Unfälle welche mehr oder weniger glimpflich abliefen.

Ich wünsche an dieser Stelle unserem "Plampi" nochmals gute Besserung, damit er rasch möglichst sein Hobby wieder ausführen kann.

Die Videos werden jetzt als mp4 (gute Qualität) und als wmv (schlechte Qualität, da stark verkleinert um den Speicherplatz nicht zu sprengen) zur Verfügung gestellt. Ich hoffe, nun kann jeder die Videos anschauen. Sonst wie immer bei mir melden. Entweder auf dem Rennplatz oder per E-Mail




13. Mai 2010

Wie versprochen habe ich mich um die Videos gekümmert und hoffe nun, das alle sie anschauen können. Zur Sicherheit habe ich vom Lizenzfreien Motocross Wohlen ein Viedeo im wmv-Format hochgeladen. Alle anderen sind mp4. Ich wäre froh, wenn ihr mir mitteilen könnt, welches Format geeigneter ist.
Ich wünsche allen eine schöne Auffahrt.




11. Mai 2010

Zuerst mal meine Meinung:
Tschechien ist geil. Die Menschen sind super freundlich und interessiert, auch wenn man sich nicht wirklich versteht, aber mit Händen und Füssen konnten wir uns trotzdem verständigen. Auch das Land ist toll. Auch wenn nicht alles so herausgeputzt ist wie hier in der Schweiz, es hat trotzdem seinen Reiz.
Zu den Rennen:
In der Tschechischen Meisterschaft werden 25 min. + 2 Runden gefahren (SAM 18min + 1Runde, Sidecarcup 12 min + 1 Runde). Die Konkurenz war stark und trotzdem konnte im 1. Lauf ein 11. Rang und im 2. Lauf der 10. Rang herausgefahren werden. Es standen 22 Gespanne am Startbalken. Die Strecke war sehr interessant mit Sprüngen, Steilwandkurven und einer fast senkrechten Wand, wo zuerst heraufgefahren werden musste und dann auch wieder hinunter.
Am Samstag abend gegen 18.30 Uhr wurde dann die etwa 500 km lange Strecke von Horšovský Týn nach Emmingen (D) unter die Räder genommen wo wir um Mitternacht ankamen.
Am Sonntag startete das Team dann hier noch zu 3 Läufen der Schweizer Meisterschaft. Es konnte ein 8. und zwei mal der 7. Rang erkämpft werden. In der Tageswertung ergab dies den 8. Schlussrang. Die Strecke sagte den beiden gar nicht zu (wie einigen anderen auch nicht). Am Schluss waren sie froh, konnte die Geschichte ohne Unfall und Ausfall über die Bühne gebracht werden. Viele andere Teams hatten dieses Glück leider nicht.

Ich habe nun noch etwas versucht bezüglich der Videos, weiss selber halt auch noch nicht ob und wie es funktioniert. Ich habe es erstmals nur beim Film vom Rasenrennen Meinisberg gemacht, da dieses eh überhaupt nicht funktionierte. Ich erbitte um Rückmeldung.

Die Bilder dieser Saison funktionierten auch nicht. Das war mein Fehler, welchen ich korrigiert habe.




4. Mai 2010

Das Rasenrennen Meinisberg ist nun auch schon Geschichte. Wegen des schlechten Wetters konnte nur am Samstag gefahren werden. Die beiden Läufe am Sonntag wurden abgesagt.
Im 1. Lauf misslang der Start wieder etwas. Trotz der sehr engen und kurvenreichen Strecke konnten Stefan und Michael konnte sich das Team auf den 5. Rang hervorkämpfen. Der 2. Lauf konnte besser gestartet werden. Nach einigen Rangeleien im ganzen Feld (wobei das Team Zaugg - Beutler aber relativ verschont blieb) und anschliessenden Diskussionen im Fahrerlager wurde der 4. Rang erreicht was auch gleich der Schlussrang war.
Die beiden freuen sich nun auf die nächsten Rennen, wo die Strecken etwas breiter sind und nicht so künstlich angelegt werden.
Die Rangliste von Meinisberg ist leider noch nicht online wird aber sofort verlinkt, wenn sie im Netz ist.

Neu sind auch noch einige Bilder aus dieser Saison hinzugekommen. Ich werde ebenfalls bald noch mehr Bilder aus der Saison 09 hinzufügen und diese nach Rennen Ordnen.




29. April 2010

Die Videos werden nun doch im mp4- Format hochgeladen. Der Platzbedarf ist sonst zu gross. Zu Testzwecken gibt es 2 Möglichkeiten um es anzuschauen. Beim Video vom Lizenzfreien Motocross vom 18. April sollte sich das Video in einem neuen Fenster öffnen. Beim Video vom SAM letzten Sonntag erscheint das Video in einem Pop-Up. Ich erbitte um Rückmeldung, was ihr als besser empfindet.

Mir ist ein Fehler unterlaufen: Ich habe aus Versehen 2 Fotos von Stefan Rothenanger auf dieser Seite veröffentlicht. Er hat sich bei mir gemeldet was absolut korrekt ist. Ich hätte auch keine Freude, wenn meine Videos irgendwo sonst im Netz veröffentlicht werden und sich jemand damit mit fremden Federn schmückt. Ich, Patrick Zaugg, entschuldige mich hier noch einmal dafür. Wir konnten uns zum Glück heute einigen und ich darf die Fotos stehen lassen.
Aber denkt alle daran, wenn ihr irgendwo Bilder, Videos oder was auch immer herunter lädt und diese dann irgendwie verwendet, ohne Einwilligung des Besitzers, fällt dies unter das Urheberrecht und kann finanzielle Folgen haben.




28. April 2010

Das Team hat am vergangenen Sonntag das erste Rennen in der SAM bestritten. Der 1. Lauf wurde ohne grosse Auffällikeiten auf dem guten 9. Rang beendet. Im 2. Lauf wurde von den beiden ein tolles Spektakel geboten: Zuerst ein guter Start aber dann gab es leider an 8. Position liegend in der ersten links Kurve ein Gerangel wobei der Motor abstellte. Nach einigen Versuchen konnte dieser wieder angekickt werden und das Rennen als die Letzten (von total 26 Seitenwagen) wieder fortgesetzt werden. Runde um Runde wurden wieder Gegner überholt und nach 18 Minuten und einer Runde wurde die Ziellinie wiederum auf dem 9. Rang passiert. Der 3. Lauf begann noch besc***sener. Bereits am Start stellte der Motor nach einer beinahe Kollision ab, worauf wieder das ganze Feld weg war. Nach einer erneuten Aufholjagd wurde schliesslich sogar der 7. Rang erreicht. Diese Rangierung wurde dann ebenfalls im Schlussklassement erreicht. Das Team darf mit diesem Ergebniss sicherlich zufrieden sein, da gegenüber anderen Teams noch sehr viel Trainingsrückstand zu beklagen ist.

Die Seite " Die Rangliste" wurde überarbeitet. Die Klassierungen vom Lizenzfreien Motocross in Wohlen und des ersten Rennens der SAM ebenfalls in Wohlen wurden verlinkt.

Wieder hat sich ein kleines Problem eingeschlichen. Scheinbar haben einige Probleme mit dem Format der Videos. Ich bin im Moment auf der Suche nach etwas geeigneterem als mp4. MPG ist leider auch nicht optimal da die Videos zuviel Speicherplatz benötigen. Zudem wird dann das herunterladen zu einer Warterei. Ich versuche das Problem so schnell wie möglich in den Griff zu kriegen und halte euch auf dem Laufenden.




21. April 2010

Das erste Video ist hochgeladen.
Das Team bestritt am Sonntag 18. April sein erstes Rennen. Leider konnte bis anhin nur wenig trainiert werden, da der Motor etwas Probleme machte. Nun läuft er aber einwandfrei und so konnte im 1. Lauf ein guter 7. Rang und im 2. Lauf ein sehr guter 5. Rang heraus gefahren werden. Leider ist die Rangliste noch nicht im Internet um die Endklassierung hier bekannt zu geben. Das Team kann aber mit der Leistung sicherlich zufrieden sein, da die Konkurenz doch beachtlich war.
Nächsten Sonntag wird nun das erste Rennen der Schweizermeisterschaft ebenfalls in Wohlen stattfinden.



13. April 2010

" Der Fahrer" und " Der Beifahrer" wurden aktualisiert. Demnächst wird dann auch noch "Das Motorrad" und "Die Crew" erstellt.
Ein kleines Detail ist auch noch hinzugekommen: Ihr entdeckt es, wenn Ihr mit dem Mauszeiger auf einen Link im Text fährt. Viel Spass.
Nächstes Wochenende geht es los mit dem ersten Rennen. Wenn Ihr also Zeit habt, kommt doch in Wohlen (AG) vorbei. Das Team freut sich immer über Unterstützung an der Rennstrecke oder/ und dem Besuch im Fahrerlager.



28. März 2010

Eine neue Seite ist hinzugekommen. Unter " Die Karten" findet ihr einen Kartenausschnit der Gegend, wo das entsprechende Rennen stattfindet und ebenfalls Links (sofern vorhanden) zu den organisierenden Clubs oder, wenn schon, online, das entsprechende Tagesprogramm.

Übrigens kann man auch RSS-Feeds abonieren. Ihr klickt einfach auf das orange, quadratische Kästchen (im Internet Explorer etwas oben rechts, im Firefox hinten in der Adressleiste) und schon werden euch automatisch die News zugeschickt.
Leider sind wegen meinen Computerproblemen alle E-Mail Adressen verloren gegangen und ich kann die Newsletter nicht mehr verschicken. Diese möglichkeit wird nächstens einmal dann wieder bestehen, allerdings mit erneuter Anmeldung, leider. Ich werde es hier in den News erwähnen, wenn es soweit ist.




24. März 2010

Das Team darf nun zusätzlich auch in der IMBA starten. Dadurch hat es auf der Seite " Die Rennen" noch einmal ein paar Veränderungen gegeben. Ebenfall wurde das Rasenrennen Koppigen um eine Woche nach hinten geschoben. Ich denke, es wird noch ein oder zwei Änderungen geben, bis die Saison zu Ende ist. Desshalb bitte immer wieder herein schauen, damit Ihr kein Rennen verpasst :-)
Ebenfalls ist noch ein Link zur Homepage der IMBA hinzugekommen.




20. März 2010

Die Seite " Die Links" wurde aktualisiert.



14. März 2010

Es sind neue Renndaten hinzu gekommen. Das Team wird noch an mindestens einem Rennen der Tschechischen - Meisterschaft teilnehmen



11. März 2010

Noch einmal hat sich die ganze Seite geändert. Ich benutze nun erstmal wieder das altbewährte Programm. Ich teste noch ein weiteres, welches aber noch etwas kompliziert ist und zur Zeit auch nur als 30 Tage- Testversion auf dem PC installiert ist. Sollte mir das Programm also zusagen und einen Sponsor gefunden habe, welcher mir beim anschliessenden Kauf etwas unter die Arme greift, wird es dann eine weitere Änderung des Designs geben.
Die nächsten News werden sich dann um das Team Zaugg - Beutler drehen und nicht mehr um die Probleme des Webmasters :-)
Ich danke fürs "zulesen" und wünsche viel Spass beim betrachten der Homepage.





27. Februar 2010


Nicht jedes Programm welches hochgelobt wird, ist das Geld auch wert.
Leider musste schon wieder ein neuer Versuch gestartet werden, diese Seite ins Netz zu stellen. Ich hoffe es klappt diesmal.
Noch immer ist die Seite nicht komplett, hoffe aber, dass ich den Rest bald Online stellen kann.



20. Februar 2010

Wegen technischen Problemen muss eine neue Website erstellt werden. Hier nun der erste Upload. Es ist noch nicht viel vorhanden.
Auf der Seite „Die Rennen“ findet Ihr die vorläufigen Daten, wann das Team Zaugg - Beutler wo starten wird.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim betrachten dieser Seiten.
Wir sind immer erfreut über Besuch auf den Rennplätzen. Ihr könnt uns jederzeit Besuchen kommen. Die Fahrerlager sind für jedermann zugänglich. Auch an der Unterstützung während des Rennlaufes haben wir sehr Freude.
Wann und wo unsere Rennen statt finden seht Ihr, wenn Ihr hier klickt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü